Denn ich bin der Herr, dein Gott, der deine rechte Hand fasst und zu dir spricht: “Fürchte dich nicht, ich helfe dir!” (Bibel Jes. 41/13)
Komm, mach’ mit!
Über mich
Fit für den Alltag
© SyRa-fit 2015
Von der Bandscheiben OP zum Fitnesstrainer
Im Urlaub in Ungarn 1999 hatte ich zwei kleinere Unfälle, daraus resultierte dann ein ins Bein ausstrahlender Bandscheibenvorfall, den ich zunächst versuchte mit Schmerzmitteln zu ignorieren. Irgendwann funktionierte das nicht mehr und ich ging zum Arzt und wurde prompt wegen Thromboseverdacht :-) ins Krankenhaus eingeliefert. Eine Woche KH Nauen, dann eine Woche KH Birkenwerder, in denen man mich ohne Erfolg versuchte zu therapieren. Die Schmerzen wurden Tag für Tag schlimmer, heute weiß ich, dass der fortschreitende Muskelabbau daran Schuld war. Letztlich schlich ich fast auf allen vieren über die Gänge und es blieb nur die Operation, die - Gott sei Dank - gelungen ist. Gleich im Anschluss hatte ich meine Reha in Sommerfeld. Dort habe ich eine Menge über meinen Körper gelernt. Nach 8 Wochen Krankheitsodyssee wusste ich, dass nur regelmäßiger Muskelaufbau meinen Rücken stabil halten würde. Eine zeitlang klappte das zu Hause auch recht gut, aber dann siegte zunehmend der “innere Schweinehund”. ;-) Deshalb gründete ich 11/2000, zunächst als Gemeindegruppe im Gemeindezentrum der EKG Nauen, die Familiensportgruppe. Im September 2001 wurden wir dann zur privaten Interessengemeinschaft “Gymnastikgruppe Rahn” und zogen vom Gesundheitszentrum in den Kindergarten, von der Turnhalle zu den Luchbergen in die Turnhalle am Lindenplatz. Im Sommer 2007 kam wegen der starken Nachfrage ein zweiter Präventionskurs dazu. Anfang 2013 begann ich ein Fernstudium zum Gesundheitsberater an der AHAB Akademie Berlin. Im November 2013 wurde ich von der Physiotherapiepraxis Stephanie Jait für 16 Gruppen als Reha-Sporttrainer eingestellt. Was ich schon bei meinen Trainerausbildungen gelernt hatte, konnte ich hier praktisch erfahren - Bewegungsmangel ist der gefährlichste Gesundheitskiller. Und doch war es faszinierend zu beobachten, welche gesundheitlichen Fortschritte durch regelmäßigen Sport der zumeist hochmotivierten Teilnehmer möglich sind. Als dann Ende März 2014 die Physiotherapiepraxis über Nacht schließen musste, war genau das der Grund, dass ich mit Gottes Hilfe Mitte April den Sprung in die Selbstständigkeit als Fitnesstrainer wagte. Ich wollte weiterhin für die Menschen da sein, die sich nicht aufgeben, die den Mut haben, egal wie alt, ihr Leben ganz neu zu definieren, um selbst etwas für ihre Gesundheit zu tun.
Nordic Walking Qualifikationen Qualifikationen